Das Konzept

Ein Wettbewerb mit Fokus auf Regionalität und Saisonalität

Der Wettbewerb der beiden Tourismusvereine Südliche Weinstrasse e.V. und Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. sowie der Stadt Landau mit Fokus auf Regionalität und Saisonalität "So schmeckt die Südpfalz" feierte im Jahr 2015 Premiere.

Als Gemüsegarten Deutschlands bietet die Südpfalz eine unglaubliche Fülle an regionalen Obst- und Gemüsesorten. Einmal im Jahr soll daher ein regionales Produkt in den Fokus des Wettbewerbs gestellt werden. 2015 standen die Monate Juli und August ganz im Zeichen der Tomate. 2016 ging es von Anfang September bis Ende Oktober ran an den Apfel. Im Jahr 2018 geht es von Januar bis März um Kraut & Rüben. Es geht darum, das Produkt möglichst vielfältig in einem 3-Gänge-Menü in Szene zu setzen.

Ziel des Wettbewerbs

Ziel des Wettbewerbs ist es, den Gästen ein Bild der Südpfalz als echte, gastfreundliche, ehrliche, offene und innovative Genussregion zu vermitteln und für die teilnehmenden Gastronomen zu werben. Gleichzeitig soll der Einsatz von saisonalen und regionalen Produkten erhöht und bei Gastronomen und Gästen das Bewusstsein dafür gestärkt werden. 

Gäste und Gastronomen profitieren

Aus allen Bewerbern werden von einer Jury die Teilnehmer für den Wettbewerb nominiert. Im Wettbewerbszeitraum bieten die teilnehmenden Betriebe ein 3-Gänge-Menü zu dem Wettbewerbsthema an. Dieses wird von einer Fachjury bewertet. Auch alle Gäste können dieses Menü genießen und anschließend bewerten. Aus den Nominierten werden nach Ablauf des Wettbewerbszeitraums drei Sieger gewählt: es wird einen Sieger der Fachjury, einen Sieger des Publikumspreises und einen Preis für den Geheimtipp des Wettbewerbs „So schmeckt die Südpfalz!“ geben. Jeder teilnehmende Gast nimmt an einem Gewinnspiel teil und hat die Möglichkeit attraktive Preise zu gewinnen.